Seinerzeit 02 zurück

 

Blick in die Lange Straße - hier noch mit Telegraphenmast.

 

Hühnerdorfer Turm mit Hühnerdorfer Tor, das einzige, leider nicht mehr erhaltene, von ehemals 3 Stadttoren.

 

Diese Aufnahme ist vor 1901 entstanden und zeigt rechts im Bild eine Litfaßsäule. Litfaßsäulen existieren seit 1855. Die Idee stammt von dem Drucker Ernst Litfaß. Diese Säulen sollten den Bürgern die Möglichkeit bieten, ihre Plakate zu veröffentlichen. Auf diese Weise sollte der eigenmächtigen Plakateaufhängerei in der Stadt entgegengewirkt werden.

 

Die Reigenmannschaft des R.-V. Elbe Tangermünde von 1897

 

Teilansicht des Hauses in der Kirchstraße 23. Die Holzverzierungen, wie beispielsweise die Einhörner links und rechts des Torbogens, sind bis heute erhalten. Hoftor, Fenster und Hauseingangstür sind allerdings nicht mehr im Urzustand.

 

Wegen seinem trapezförmigen Grundriss wird dieses Haus im Volksmund "Buhnenkopf" genannt. 1991/ 92 wurde das Haus fast vollständig neu errichtet.

 

zurück